Betoninstandsetzung Altbau Treptowers in Berlin

Im Juli 2021 wurde unser Unternehmen beauftragt, Betoninstandsetzungsarbeiten im Altbau der Treptowers auszuführen. Die Arbeiten werden im gesamten Gebäude vom 5. Obergeschoss bis in das 1. Untergeschoss durchgeführt.

Unsere Leistung beginnt mit dem intensiven Schutz sämtlicher angrenzender Bauteile und dem Reinigen der gesamten Stahlbetonflächen (Stützen, Unterzüge, Deckenflächen) mittels Sandstrahltechnik. Die Betoninstandsetzungsleistungen sind aufgrund der unterschiedlichen Schädigungsgrade der jeweiligen Einzelgeschosse weit gefächert und beinhalten:

  • das Stemmen von Schadstellen
  • Aufstellen temporärer Deckenstützen
  • Einbau von Zusatzbewehrung mit einem zugelassenen Bewehrungsklebesystem
  • Auftrag von Spritzbeton, Spritzmörtel
  • Auftrag eines Korrosionsschutzes auf die gereinigte, freiliegende Bewehrung
  • händische Betoninstandsetzung
  • Auftrag von Betonfeinspachtel

Bei der Ausführung sämtlicher Leistungen muss auf alle denkmalpflegerischen Gesichtspunkte Rücksicht genommen werden.

 

Beschichtung außenliegender Fluchtbalkone in der Freudstraße, Berlin

Die Wohngebäude in der Freudstraße 7 und 9 im Bezirk Spandau weisen im Bereich des Hauseingangs ein innenliegendes Fluchttreppenhaus mit außenliegenden Fluchtbalkonen auf. In Haus 7 finden sich 9 Fluchttreppenhausbalkone und in Haus 9 sind es 7 Balkone.

Die wesentlich durch uns zu erbringenden Leistungen sind:

  • Betoninstandsetzung aller Stahlbetonbauteile im Bereich der Balkon- und Brüstungsplatten, sowie der Kragarme
  • Abriss und Erneuerung der Regenentwässerung auf den Fluchtbalkonen
  • Einbau einer neuen abgehängten Decke
  • Herstellen einer schwer entflammbaren Beschichtung des Fußbodens auf den Fluchtbalkonen
  • Farbanstrich der Brüstungsplatten

 

Bauzeit:               Juni bis August 2021

 

Verstärken mit CFK-Lamellen

Immer wieder gibt es Veränderungen an der Statik, an Tragfähigkeit, sei es nach einem Bemessungs- oder Ausführungsfehler, für geplante Umbaumaßnahmen oder nach einem Brand. Wir bieten effektive Maßnahmen zum Verstärken und Sichern von Bauteilen.

Verstärken mit CFK-Lamellen

Prinzip dieser kostengünstigen und sauberen Technologie ist das Kleben von Kohlefaserlamellen bzw. Stahllaschen. Bauliche Vorteile: Die Konstruktionshöhe nimmt nur minimal zu, die applizierten Lamellen haben ein relativ geringes Eigengewicht.

An verschiedensten Bauvorhaben in Berlin durften wir in diesem Jahr nach Brandschäden an Decken bzw. für Umbauarbeiten auch auf Fußböden Lamellen zur Bauwerksertüchtigung einbauen. Unsere Mitarbeiter sind im Besitz des SIVV-Scheins und dementsprechend für diese Arbeiten fachlich ausgebildet.

Bild  1: lasergestütztes Fräsen der Einbautaschen

Bild  2: Reinigung der Lamellen

Bild  3: Auftrag des Lamellenklebers

Bild  4: vorbereitete Lamelle

Bild  5: Lamelle verlegen

Bild: 6: verlegte Lamelle

Bild: 7: Lamellenfeld am Fußboden

Bild  8: Anzeichnen der Lamellenbereiche gemäß Statik

Bild  9: Abschleifen der Klebeflächen

Bild 10: Absaugen von Feinstaub

Bild 11: Abkleben Lamellenrandbereiche

Bild 12: Lamellenfeld an der Decke

 

Deckeninstandsetzung Villa Mathildenstraße 7 a in Starnberg

Bei dem von uns sanierten Objekt handelt es sich um eine Stahlbetondecke (Freifläche / Garagenbereich). Diese Stahlbetondecke (Einfamilienhaus) befindet sich in einer Hanglage und wurde auf Bohrpfahlfundamenten aufgelegt. Die Deckenkonstruktion war Chlorid belastet und wieß erhebliche Korrisonsschäden auf. Die Standsicherheit war gefährdet.

Die wesentlichen durch uns zu erbringenden Leistungen waren:

  • Laboruntersuchungen (Potentialfeldmessungen, Entnahme Chloridproben, Messen der Betondeckungen)
  • Schutzmaßnahmen für HDW-Arbeiten
  • Abstützmaßnahmen Deckenunterseite in Verbindung mit Stahlträgern als Druckausgleich
  • Betonabtrag durch HDW-Arbeiten (2.800 bar)
  • Ergänzung der Bewehrung
  • Schalungsarbeiten
  • Betonarbeiten in der Klasse SB2 / SB3
  • Spritzbetonarbeiten Deckenuntersicht und Bauteilverstärkungen
  • Applikation Feinspachtel
  • Deckenoberseite mit Triflex Variante 2 abgedichtet
  • Herstellen neuer Eingangsstufen, in Sichtbetonqualität
  • Deckenuntersicht, Auftrag eines OS4-Systems
  • Metallbauarbeiten (Geländer und Gitterroste)
  • Herstellen von Hochbaufugen mit PU

Ausführungszeit: März 2021 bis Juni 2021

 

Instandsetzung der Tiefgarage in der Hallerstraße 3-6, 10589 Berlin

Bereits im vergangenen Jahr konnten wir die Instandsetzung der Tiefgarage abschließen. Auf einer Gesamtfläche von ca. 2.500,00 m² wurden über einen Zeitraum von 4 Monaten folgende Leistungen erbracht:

  • Teilerneuerung des Estrichs
  • Betoninstandsetzung der Wand- und Stützensockel sowie der freigelegten Bereiche der Bodenplatte
  • Rissverpressung
  • Abdichtung der Wand- und Stützensockel
  • Aufbringen eines Oberflächenschutzsystemes OS 8 auf die Gesamtfläche
  • Instandsetzung und Beschichtung der Ein- und Ausfahrtsrampen

Als besondere Herausforderung erwiesen sich die Lieferschwierigkeiten bei Epoxidharzen im vergangenen Sommer. Gemeinsam mit Materialhersteller und Bauherren konnten wir letztlich Lösungen finden, die eine termingerechte Teilnutzung der Tiefgarage und einen tragbaren Fertigstellungstermin sicherstellten.